Es ist immer wieder beeindruckend und auch überraschend für alle Teilnehmer der Seniorenausflüge des Siedlervereins wie Erich und Resi Kopp es geschickt verstehen  die ausgewählten Ausflugsziele mit Harmonie, Naturverbundenheit, Unterhaltung und Stimmung auszustatten. Entsprechend ist daher auch der Erfolg. Kaum wird ein neuer Ausflug bekannt gegeben, sind auch gleich zwei Busse voll besetzt.

Abfahrt wie immer:  " Am Dünenrand " Nähe Vereinsheim.

 

Suebenheimer Siedlerverein spendet für die Siedlung

 „Wir wollen, dass das Geld hier in der Siedlung eingesetzt wird“, erklärten einträchtig Hermann Krauß sowie Erich Kopp. Claudia Kreidel sowie Karl-Heinz Trautmann stimmten dem nicktend zu. Seit September vergangenen Jahres betreibt die Lebenshilfe Mannheim den einstigen katholischen Kindergarten Don Bosco unter gleichem Namen weiter. 14 Kinder mit und ein Dutzend Kinder ohne Behinderung werden hier unter der Leitung von Claudia Kreidel von fünf Erzieherinnen und zwei Praktikantinnen betreut. Die Einrichtung habe sich gut entwickelt und Kontakt zur Suebenheimer Bevölkerung habe man auch schon geknüpft, erklärte dazu der Vorstand der Lebenshilfe Mannheim, Karl-Heinz Trautmann. Er, die Erzieherinnen und die Eltern freute sich über den Besuch der Spitze des Siedlervereins beim Kindergartenfest, schließlich habe man, so Trautmann, mit der Verbindung zu örtlichen Vereinen und zur Kirche gute Erfahrungen gemacht. Die Lebenshilfe hat das gesamte Areal von Mannheims katholischer Kirchenverwaltung abgekauft, der Seckenheimer St. Aegidiusgemeinde steht lediglich die Filialkirche weiter zur Verfügung. „Wir drängen nicht darauf auch den Gottesdienstraum zu belegen“, so Trautmann, „so lange der kirchliche Bereich gebraucht wird, kann er weiter auf Mietbasis genutzt werden“. Kopp und Krauß nahmen das ebenso erfreut zur Kenntnis, wie den Erhalt des Kindergartens für die Siedlung. Deshalb überreichte Krauß auch einen Umschlag mit 500 Euro, der die Verbundenheit des Siedlervereins zum Kindergarten Don Bosco unterstreichen und zugleich Anerkennung für die aufopferungsvolle Arbeit der hiesigen Mitarbeiterinnen sein soll. Trautmann, selbst ehrenamtlich tätig, freute sich dankend für diese Geste und unterstrich das oft über Arbeitsverträge hinaus gehende Engagement der insgesamt 105 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der im Schwerpunkt auf der Rheinau agierenden Mannheimer Lebenshilfe. -Hartwig Trinkaus für Mannheimer Morgen-

 

Einen Umschlag mit 500 Euro übergaben (v.l.) Erich Kopp und Hermann Krauß an Claudia Kreidel und Karl-Heinz Trautmann. Die Spende soll die Verbundenheit des Siedlervereins zum Kindergarten Don Bosco unterstreichen und Anerkennung für die Arbeit der integrativen Einrichtung sein. 

BILD:Hartwig Trinkaus

 

 

 

 

Eine Ausstellung von Weihnachtskrippen aus mehreren Epochen und Ländern war am 12.12.2014 ab 18.00 Uhr in Don Bosco, Suebenheim zu besichtigen. Bild oben, eine Handarbeit von unserem Vereinsmitglied Eberhard Weber, besser bekannt unter dem Namen  "Holzwurm".